In welchem Umfeld fühlt sich Ihr Produkt wohl?

Die Regeln des Marktes sind einfach: Je knapper ein Produkt, desto höher der damit verbundene Wert für den Konsumenten. Seltene Güter sind begehrter als diejenigen, die in großen Mengen vorhanden sind. Wenn der Bestand einer Ware künstlich verknappt wird, lässt sich damit leicht der Wert steigern.

Mittels begrenzt verfügbarer Produkte lässt sich der Kaufentscheidungsprozess des Kunden positiv beeinflussen. Davon profitieren Pop-Up Stores. Sie sind nur für kurze Zeit geöffnet und die Verfügbarkeit der Produkte ist zeitlich begrenzt.

Außerdem sind die Pop-Up-Stores in der Regel in kleineren Läden verortet, das Angebot ist an sich also kleiner, die Menge automatisch ebenfalls - eine doppelte Verknappung also.

Damit wird der Kunde unter Druck gesetzt. Er muss das Produkt schnell kaufen, bevor es weg ist, oder es gar jemand anderes zuerst kauft. Nicht nur das Produkt, auch die Marke, ja der gesamte Store gewinnt damit an Wert. Das Produkt ist etwas Besonderes, der Landen, in dem es gekauft wurde, bleibt im Gedächtnis.

Kommunikation ist wichtig

Die Kommunikation ist dabei das A und O. Die Kunden müssen schnell informiert werden, dass der Pop-Up Store geöffnet hat und dass dieses Angebot nur für kurze Zeit gilt. Wenn der Store eher abseits liegt, kann dabei nicht auf die Laufkundschaft gesetzt werden. Vor allem Social-Media kann hierbei viel erreichen.

Im Einkaufszentrum hat man zwar den Vorteil der großen Laufkundschaft, aber auch große Konkurrenz. Hier muss ein besonderes Einkaufserlebnis geschaffen werden, um sich von den anderen Geschäften bewusst abzuheben. Eine Showbühne oder eine Vorführtheke - alles, was vom normalen Einkaufen ablenkt, die Aufmerksamkeit auf sich zieht und im Gedächtnis bleibt.

Wichtig ist hier vor allem auch die Belegschaft. Die Kunden müssen offensiv angesprochen werden, direkt und mit Nachdruck. Gleichzeitig aber natürlich freundlich.

Unterhalte die Kunden

Oft ist es für die Kunden eher eine Last, einkaufen zu gehen. Sie werden meist einfach nur abgefertigt, der persönliche Kontakt fehlt und wie kann einkaufen auch Spaß machen? Macht euch das zu nutzen! Geht individuell auf die Kunden ein, bietet vielleicht zusätzliches Entertainment. Eine junge Band, die Musik macht, einen Kaffee für die Kunden oder andere originelle Ideen. Lasst der Kreativität freien Lauf. Der Erfolg wird euch Recht geben. Fragt auch einfach einmal die Kunden, was ihnen fehlt, was sie sich gerne wünschen würden. Wenn ihr das umsetzt, sind die Kunden zufrieden und fühlen sich wertgeschätzt.

Seid ehrlich

Werbung ist immer beschönigend, aber übertreibe nicht. Versprich den Kunden nichts, was du nicht halten kannst. Letztlich währt Ehrlichkeit noch am längsten. Wenn du Großes versprichst, aber nur Kleines liefern kannst, dann fällt das am Ende negativ auf dich zurück. Macht es gleich von Beginn an richtig.

Durch ein paar einfache Tipps könnt ihr den Verkauf eurer Produkte deutlich steigern.